"Freiheit ohne Organisation der Arbeit wäre nutzlos."
(Maria Montessori)

Das Verständnis für das Recht kann gelernt werden. Mit dem persönlich abgestimmten Zugang zum Wissen beginnt das Recht zu leben.

Das verfügbare Wissen zu den einzelnen Rechtsgebieten ist umfassend. Wir zeigen Möglichkeiten für ein effizientes und fokussiertes Wissensmanagement.

Zivilrecht (Bürgerliches Recht, Privatrecht)
Das Bürgerliche Recht ordnet die Beziehungen der Personen untereinander und schützt die Schwächeren. Anhand von Sachverhalten werden die einzelnen Rechtsfragen strukturiert analysiert. Ziel ist es, die rechtlichen Fragestellungen zu erkennen und richtig anzupacken.
Zivilprozessrecht
Die verfahrensrechtlichen Regelungen ermöglichen die Rechtsdurchsetzungen von Privatrechten vor den staatlichen Gerichten. Strategien spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit der Simulation von Verhandlungen werden nicht nur Fragenkataloge abgearbeitet, sondern auch Gesamtzusammenhänge gezeigt.
Unternehmensrecht
Die rechtlichen Rahmenbedingungen für unternehmerisch tätige Personen reichen vom allgemeinen Zivilrecht, dem Gesellschaftsrecht, Steuerrecht bis hin zum öffentlichen Recht. Anhand von Unternehmen werden Strukturen aufgezeigt. Ziel ist es, nicht nur die Gesetze zu verstehen, sondern auch die Rahmenbedingungen, die unternehmerisches Handeln beeinflussen.
Öffentliches Recht (Verwaltungs- und Verfassungsrecht)
Das hoheitliche Handeln von öffentlichen Rechtsträgern ist nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben möglich. Der Einzelne kann sich zur Wehr setzen, wenn Gesetze verletzt werden oder die Gesetze den verfassungs- und unionsrechtlichen Vorgaben nicht entsprechen. Sachverhalte und Musterschriftsätze sowie Textbausteine ermöglichen das Erkennen von Mustern.
Verwaltungsverfahrensrecht
Die Effektuierung und die Abwehr von Ansprüchen im öffentlichen Recht unterliegt strengen Vorgaben, die eine effiziente Rechtsdurchsetzung und Vollstreckung ermöglichen sollen. Höchstgerichtliche Entscheidungen werden auf ihre verfahrensrechtlichen Besonderheiten durchforstet.
Strafrecht
Das Verhalten von Personen, das im Ergebnis in andere im öffentlichen Interesse geschützte Rechtsgüter eingreift, unterliegt einem bestimmten Sanktionenregime. Dies zum Schutz der Ordnung im Leben der Personen untereinander. Fallprüfungsschemata und Textbausteine werden auf Sachverhalte, etwa aus den Medien, angewandt.